FANDOM


John Bates
Mr. Bates.jpg
Eigenschaften
Geschlecht männlich
erster Auftritt Das Vermächtnis
gespielt von Brendan Coyle

John Bates ist ein alter Bekannter und Freund von Robert Crawley, dem Graf von Grantham. Die beiden kennen sich aus ihrer gemeinsamen Armee-Zeit. Er lebt getrennt von seiner Frau, die noch regelmäßig versucht, ihm das Leben zur Hölle zu machen, besonders als sie von seinem Vorhaben erfährt, Anna Smith zu heiraten.

Staffel 1Bearbeiten

Als John Bates anfängt, in Downton zu arbeiten, hat er zunächst mit einigen Aversionen der anderen Angestellten zu kämpfen, teilweise aus Missgunst und teilweise aus mangelndem Vertrauen, dass er mit seiner leichten Gehbehinderung seine Arbeit ordentlich ausführen können wird. Die meisten Mitarbeiter zeigen ihm die kalte Schulter, Thomas und O'Brien hingegen versuchen in loszuwerden um ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Nur das Hausmädchen Anna hilft ihm mit Symphatie und Hilfsbereitschaft.

Gezwungen von den Gefühlen der anderen Angestellten und wegen dem Wissen, dass Bates dem Ansehen des Hauses schaden würde, feuert Lord Grantham ihn nach wenigen Tagen, widerruft diese Entscheidung jedoch in dem Moment, da Bates ins Auto steigt um wegzufahren.

Im Laufe der Serie steigert sich der Konflikt mit Thomas, welcher versucht, seinen Platz als Kammerdiener einzunehmen. Als Thomas eine abfällige Bemerkung von sich gibt, packt Bates ihn und presst ihn  gegen die Wand, um zu zeigen, dass er ihn trotz seiner Behinderung nicht unterschätzen sollte.

Bates und Anna kommen einander näher. Die gesteht ihm schließlich, dass sie ihn liebt. Er erwidert jedoch, er sei kein freier Mann. Später erfahrt Anna bei einem Besuch bei Bates Mutter in London, dass er unglücklich mit Vera Bates verheiratet ist, in der Vergangenheit ein Trunkenbold war und bereits wegen Diebstahls im Gefängnis saß. Bates gesteht am Ende der Staffel gegenüber Joseph Molesley, dass er ihre Liebe erwidere.

Staffel 2Bearbeiten

Nach der Beerdigung von Bates Mutter, will dieser sich von seiner Ehefrau Vera scheiden lassen, um Anna heiraten zu können. Diese jedoch taucht in Downton auf und erpresst Bates mit ihrem Wissen um Lady Marys Skandal um Kemal Pamuks Tod, der sowohl auf das Anwesen als auch auf Anna ein schlechtes  Licht werfen würde. Bates ist gezwungen, zu kündigen und mit ihr zu gehen. Anna und auch Lord Grantham sind untröstlich und erboßt, da sie die Hintergründe nicht kennen.

Etwas später findet Anna ihn in einer Kneipe in Kirkbymoorside arbeiten. Sie und Lord Grantham besuchen ihn dort. Er hat Informationen über eine Affäre von Vera, die einen Scheidungsagrund darstellt. Er ist zuversichtlich, nach Downton zurückkehren zu können. Er bietet Vera Geld für ihr Schweigen an. Diese bricht jedoch ihr Wort und geht zu dem Verleger Richard Carlisle um ihm die Geschichte zu verkaufen. Dieser jedoch, als Verlobter von Lady Mary, droht ihr, noch ein Wort über diese Geschichte zu verlieren. Vera schäumt vor Zorn und droht Bates, das er nie ihrem Zorn entkommen würde.

Bates fährt zu seiner Frau um ihr ins Gewissen zu reden. Er kommt zurück mit einer Schramme auf der Wange. Am nächsten Tag kommt ein Telegramm, das Bates über den Tod seiner Frau informiert. Zunächt wird vermutet, dass es sich um Selbstmord handelt. Bates vermutet, dass er bechuldigt werden würde, seiner Frau umgebracht zu haben, da er früher das Arsen gekauft hatte, um Ratten im Haus zu bekämpfen. Mit diesem Arsen hatte sich Vera nun umgebracht.

Des Wartens müde, sagt Anna, dass sie Bates sofort heiraten möchte, um die Krise als Eheleute zu überstehen. Nur Lady Mary und Hausmädchen Jane Moorsum wissen von dieser Entscheidung. Das Paar plant, die Ehe nach der Beerdigung von Lavinia Swire bekannt zu geben, jedoch wird Bates nach der Trauerfeier von zwei Offizieren erwartet, die in wegen Morden verhaften. Bates und Anna gestehen sich erneut ihre Liebe bevor er abgeführt wird.

John Bates erhält große Unterstützung von Anna, den Angestellten von Downton und der Familie Crawley. Er wird sogar durch den Familienanwalt George Murray vertreten. Bei der Verhandlung müssen Mrs. Hughes, Miss O'Brien und Lord Grantham gegen ihn aussagen. Ungewollt rücken sie ihn in ein schlechtes Licht und er wird zum Tode verurteilt. Es gelingt jedoch, aufgrund eines fehlenden Vorsatzes, die Strafe in lebenslange Haft umzuwandeln. Vor allem Anna ist sehr epicht darauf, Beweise für seine Unschuld zu finden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki